Tullow (Deutsch)

Tullow (Deutsch)

Geschichtspfad der Stadt Tullow

Tullow liegt im Tal des Flusses Slaney inmitten von reichem, fruchtbarem Land, synonym mit Irlands historischem Osten. Tullow reflektiert eine ausdauernde, historische Kultur und diese einstündige Tour ermuntert Sie einige ihrer besten Attraktionen zu erkunden.

Pater John Murphy Denkmal

Pater John Murphy aus Boolavogue (1753-1798) war ein irischer Priester und einer der bekanntesten der Anführer der Rebellion von 1798. Nach der Niederlage in der Schlacht von Kilcumney Hill, im Landkreis Carlow, tauchten Pater Murphy und sein Leibwächter John Gallagher, auf der Suche nach Unterschlupf, in Tullow unter. Sie wurden gefasst und am 2. Juli 1798 auf dem Market Square [Marktplatz] hingerichtet.

St. Columba’s Church of Ireland [Kirche Irlands des Heiligen Columban], Anglikanische Gemeinschaft

Die ursprüngliche St. Columban’s Church [Kirche des Heiligen Columban] kann auf das Jahr 1530 zurückgeführt werden und wurde auf dem Gelände einer Normannenburg vom Beginn des 13. Jahrhunderts errichtet. Im Jahre 1737 wurde sie durch eine neue Kirche ersetzt, welche selbst in den Jahren 1830-31 durch die jetzige Kirche ersetzt wurde. Sie wurde von dem Architekten Thomas A. Cobden (1794-1842) entworfen, welcher auch für die Kathedrale von Carlow verantwortlich ist.

Thomas Traynor Denkmal

Thomas Traynor, am 27. Mai 1881 direkt außerhalb von Tullow geboren, nahm an der Osterrebellion von 1916 teil. Er wurde am 14. März 1921 gefangen genommen und nach einem kurzen Prozess im Mountjoy Prison [Gefängnis] gehängt. Ihm wird als Mitglied einer Gruppe von Männern, die als ‘The Forgotten Ten [Die Vergessenen Zehn]’ bezeichnet werden, gedacht. Im Jahre 2001 wurden er und die neun anderen exhumiert und ihnen wurde ein volles Staatsbegräbnis auf dem Glasnevin Friedhof in Dublin zuteil.

Catholic Church of the Most Holy Rosary [Katholische Kirche des allerheiligsten Rosenkranzes]

Nachdem die Kirche im Jahre 1805 von Bischof Daniel Delany errichtet wurde, wurden der schöne Turm und die Spitze im Jahre 1833 hinzugefügt. Zudem errinert ein Buntglasfenster an Bischof Daniel Delany (1747-1814) sowie die beiden religiösen Orden die er gründete – die Brigidine Sisters [Schwestern der Heiligen Brigitta] (1807) und die Patrician Borthers [Katholische Brüdergemeinschaft der Patrician Brothers].

Bischof Daniel Delany Museum

Der Hauptfokus des Museums ist eine Ausstellung von Artefakten, welche sich auf Bischof Daniel Delany zurückführen lassen, sowie die Arbeit der Schwestern der heiligen Brigitta und der katholischen Brüdergemeinschaft der Patrician Brothers. Über die letzten 200 Jahre haben beide Orden rund um die Welt viele Schulen gegründet. Buchen Sie Besichtigungen bitte vorab unter
059 915 1277.

Haus des Water Bailiff

Ein Water Bailiff war ein Vollzugsbeamter, der die Gewässer, wie zum Beispiel den Fluss Slaney beaufsichtigte. Das schöne Steinhaus des Beamten, neben dem Bürgerbüro gelegen, bot dem Water Bailiff in kalten Nächten Unterkunft, während er den Fluss bewachte um unbefugten Zugang zu verhindern und die Fischereirechte des örtlichen Grundherren zu beschützen.

Mount Wolseley

Mount Wolseley ist der Familiensitz der Brüder Viscount Wolseley, einer der wichtigsten militärischen Anführer Großbritanniens, sowie Frederick York Wolseley, der dem Wolseley Auto seinen Familiennamen gab. Im Jahre 1994 wurde das Anwesen an die Morrissey Familie verkauft, welche das jetzige 4-Sterne Mount Wolseley Hotel, Spa und den 18-Loch Championship Golfkurs erbauten.

Stadtpark von Tullow

Der Stadtpark von Tullow beinhaltet sowohl einen Kinderspielplatz als auch Outdoor-Trainingsgeräte, sowie einen hochmodernen Skateboard-Park. Es finden sich auch viele gemütliche Parkbänke mit viel Raum für Kinder um frei herumzulaufen. Im Park lassen sich zudem über ein dutzend verschiedene Baumsorten bewundern.

Der Abtei-Friedhof

Der Abtei-Friedhof liegt auf dem Gelände eines ehemaligen augustinischen Klosters aus dem 14. Jahrhundert.

Brücke von Tullow

Verweise auf eine Brücke bei Tullow finden sich bereits in einer Publikation des 17. Jahrhunderts von Thomas Dineley, welcher Irland 1680 besuchte. Im Jahre 1842, stellte Charles Forth, amtlicher Inspektor der Carlow Grand Jury [Große Jury von Carlow], fest, dass die Brücke gefährlich steil und die Auffahrten merkwürdig aufeinander ausgerichtet waren. Auf Forths Empfehlungen hin wurde die Brücke angepasst.

Museum von Tullow

Das Museum von Tullow beinhaltet eine Sammlung von Artefakten, welche die lokale Geschichte reflektieren. Der Stolz der Sammlung sind die Gewänder von Pater John Murphy aus Boolavogue und die Ausstellung über die irische Rebellion von 1789.

Gerichtsgebäude von Tullow

Das Gerichtsgebäude von Tullow, ein spät-gregorianisches Gebäude, wurde um circa 1825 erbaut. Im Inneren befinden sich ein doppelt hoher Gerichtssaal mit einem großen Fenster, mit gewölbtem Bogen und meheren Scheiben, sowie einer Obergeschossgalerie auf der anderen Seite. Die Rückseite des Gebäudes zeichnet sich durch einen stark geschnittenen Granitblockeingang aus, welcher Gefangene an die Schwere ihrer Lage erinnern soll, sollten sie für schuldig befunden werden.
Dieser Kartenaushang wurde vom Carlow County Council [Gemeinderat des Landkreises Carlow] mit der Hilfe des DTA Tullow Tidy Towns Committee [DTA Tullow „Saubere Städte“ Ausschuss] und Carlow Tourism produziert.

Laufdauer: 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: Leicht